Stadt Bad Lauterberg wird Gesellschafter bei Harz Energie


Osterode am Harz, 12. August 2016

Die Stadt Bad Lauterberg wird rückwirkend zum 1.1.2016 Miteigentümerin der Harz Energie GmbH & Co. KG.  Dafür tauscht die Kommune ihre Anteile an der Stadtwerke Bad Lauterberg GmbH gegen wertentsprechende Anteile in Höhe von 1,74% an dem regionalen Energieversorger.

Die Kneippstadt begibt sich damit in gute Gesellschaft: Mit Osterode, Goslar, Seesen, Duderstadt und Braunlage sind bereits fünf Nachbarkommunen, dazu der Landkreis Osterode und das Stadtwerke-Netzwerk Thüga, Gesellschafter des regionalen Energiedienstleisters.
Hintergrund für den Zusammenschluss sind die tiefgreifenden Veränderungen im Energiemarkt. „Als kleinem Stadtwerk fällt es uns zunehmend schwer, dem immensen Kostendruck der Branche und dem Regulierungsdruck des Gesetzgebers entgegenzuwirken“, erläutert der Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Lauterberg, Dirk Schaper.  Gesetzliche Vorgaben, Anforderungen der Energiewende, Investitionen in kostspielige Informationstechnologie und das Ringen um neue Geschäftsfelder nennt er als Beispiele für Herausforderungen, die von kleinen Unternehmen kaum noch zu meistern seien.
Bad Lauterbergs Bürgermeister Dr. Thomas Gans begründet den Beteiligungstausch mit der Zukunftssicherung des Freizeitbades Vitamar: „Wir tun das, um die Zukunft des Vitamars sichern. Das Bad ist für uns als Tourismus-Destination unverzichtbar“,  Das jährliche, sechsstellige Defizit des Vitamar soll künftig zu einem großen Teil durch die Ergebnisse aus der Harz Energie-Beteiligung aufgefangen werden.

Für die Kunden der Stadtwerke ändert sich derweil  nichts. Der bewährte Standort in der Bahnhofstraße bleibt erhalten, auch persönliche Ansprechpartner im Kundenservice bleiben vor Ort. Die Mitarbeiter der Stadtwerke, die in der Trinkwasser- und Stromversorgung eingesetzt sind, behalten ihre Arbeitsplätze.  Auch die Auszubildenden können ihre Ausbildung nahtlos fortsetzen. Das haben die Partner vertraglich vereinbart.

TOP

KONTAKTADRESSE

Öffentlichkeitsarbeit

Jan Mohr
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8170
Fax: 05522/503-8106
j.mohr@harzenergie.de