Die Erneuerbare Energien Gesellschaft der Harz Energie und der Stadtwerke Bad Harzburg setzt bei Wachstum verstärkt auf Projektentwicklung von Windparks


Osterode am Harz, 22. März 2016

„Neben dem Kauf schlüsselfertiger Windparks hat die Thüga Erneuerbare Energien Gesellschaft (THEE) in den zurückliegenden zwei Jahren viel Energie in den Aufbau der Projektentwicklung gesteckt“, so Konrad Aichner, Geschäftsführer der Harz Energie GmbH & Co. KG und Mitglied des Aufsichtsrats der THEE.  Zusätzlich setzt die THEE aber auch auf Kooperationen. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen – an dem neben Harz Energie und der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH weitere 44 Thüga-Unternehmen beteiligt sind - mit der Energiekontor AG aus Bremen einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Gemeinsam wollen sie Windparks in Nordrhein-Westfalen in einer Größenordnung von zunächst 50 Megawatt (MW) entwickeln.  „Mit Energiekontor hat die THEE einen erfahrenen, zuverlässigen Projektentwickler an Bord, der bundesweit gut vernetzt ist. Das kann sich positiv auf die Projektentwicklung auswirken“, meint Bernd Vollrodt, Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Harzburg.

Bei ihrem Engagement in Nordrhein-Westfalen geht es der Thüga Erneuerbare Energien vor allem um die mittelfristige Planung ab 2017. „In 2016 realisiert die THEE bereits  mehrere Projekte, beispielsweise im mittelhessischen Lingelbach und im baden-württembergischen Külsheim“, so Vollrodt weiter. Darüber hinaus hat sie kürzlich den Windpark Wansleben im Landkreis Mansfeld-Südharz von der eno energy GmbH erworben.

Aichner und Vollrodt sehen gute Chancen, dass das Gemeinschaftsunternehmen Thüga Erneuerbare Energien mit der aktuellen Projektpipeline sein Gesamtportfolio bis Ende 2017 um circa 75 Megawatt auf 300 Megawatt ausbauen kann. Davon profitieren dann auch viele Kommunen der Region: über ihre Gesellschaftsanteile an den Stadtwerken in Bad Harzburg oder der Harz Energie.

 

Über die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG

Die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG ist ein Gemeinschaftsunternehmen von mehreren Gesellschaften der kommunalen Thüga-Gruppe. Die Harz Energie GmbH & Co. KG und die Stadtwerke Bad Harzburg GmbH gehören zu den Gründungsmitgliedern. Das Unternehmen investiert in Projekte zur regenerativen Energieerzeugung mit Fokus auf Deutschland. Ziel des Unternehmens ist die Bündelung von Know-how und Kapital, um so in den nächsten Jahren die eigene Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen auszubauen. Alle Unternehmen sind als Minderheitsgesellschafter an der Thüga Erneuerbare Energien beteiligt. Eine Beteiligung an der Gesellschaft steht allen Unternehmen der Thüga-Gruppe offen.

http://ee.thuega.de/home.html

TOP

KONTAKTADRESSE

Öffentlichkeitsarbeit

Jan Mohr
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8170
Fax: 05522/503-8106
j.mohr@harzenergie.de