Energiebrief Kommunal 1/2017


140.000,- € für das Ehrenamt.

Unserem Ehrenamt kommt immer größere Bedeutung zu. Ohne die vielen Ehrenamtlichen wäre unser Leben um einiges ärmer. Diese Erkenntnisse veranlasste uns einen Ehrenamtsfonds ins Leben zu rufen. Mitte Februar präsentierten Dr. Hjalmar Schmidt und Frank Uhlenhaut der Presse den mit 140.000,- € dotierten Fördertopf. Mit dabei im Jacobsonhaus in Seesen waren Landrat Thomas Brych, Bürgermeister Erik Homann und Renate Krause von der Ehrenamtsbörse.

Ehrenamtliche aus 135 Ortschaften, Gemeinden und Städten profitieren künftig davon. Zusätzlich widmet sich ein Sonderpreis den Ideen zur Fortentwicklung des Ehrenamtes. 3.000,- € liegen dafür parat. Damit nichts von dem Engagement der Freiwilligen verloren geht, gibt Harz Energie als Projektsammlung das "Buntbuch des Ehrenamtes" heraus. Es wird mit dem Preisträger des 1. Sonderpreises im Frühjahr veröffentlicht.

Die Fotos zeigen die Auftaktvorstellung in Seesen und einer der ersten Präsentationen vor Ort. Die örtlichen Repräsentanten erhielten im Anschluss symbolisch Schecks überreicht.

Herzberg hat den Anfang gemacht

Die Rede ist von dem Projekt "Harz-Marketing mit Energie" der Harz Energie Netz GmbH. Und weitere 132 Verteilerstationen kommen in den nächsten Monaten hinzu. Bereits im Mai bzw. spätestens im Juni soll das Projekt zum Abschluss kommen. Gezeigt werden dann 12 attraktive Einrichtungen aus 12 Harzorten in zwölf Harzorten. Mit dabei sind Goslar, Ilsenburg, Oberarz am Brocken, Braunlage, Walkenried, Bad Sachsa, Bad Lauterberg, Herzberg, Osterode, Bad Grund, Altenau/Wildemann sowie Seesen. Allesamt werben dann für das Projekt "EIN HARZ"! Wir haben damit als eines der ersten Wirtschaftsunternehmen im Harz die Initiative mit einem eigenen Projekt unterstützt.

Service auf Herz und Nieren geprüft

Guter Service ist heutzutage längst nicht mehr nur eine gefühlte Größe. Auf Herz und Nieren haben wir vor kurzem unsere Servicequalität überprüfen lassen. Wir wollten zum Beispiel wissen, wie zufrieden unsere Kunden mit der bearbeitung ihrer Anliegen sind. Ziel war es, Verbesserungspotenziale aufgezeigt zu bekommen. Die werden wir jetzt angehen. Doch alles in allem können wir stolz auf unsere Damen und Herren im Kundenservice sein. Als "Klassenbester" im Vergleich zu anderen Energieversorgern lobten unsere Kunden besonders deren Einsatz für individuelle Lösungen.

 

TOP

KONTAKTADRESSE

Kommunalmanagement

Frank Uhlenhaut
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-9165
Fax: 05522/503-669165
f.uhlenhaut@harzenergie-netz.de