Energiebrief Kommunal 2/2015


Ulrich Diestel geht von Bord

Ulrich Diestel, Geschäftsführer der Harz Energie Netz GmbH, geht Ende des Monats in den wohlverdienten Ruhestand. 19 Jahre prägte er in verantwortlicher Funktion mit die Geschicke des Unternehmens. Mit einem sicher und wirtschaftlich funktionierenden Netz von fast 9000 Kilometern Länge bedient das Unternehmen heute mehr als 135000 Kunden. Mit Dirk Schaper übernimmt ein erfahrener und kompetenter Fachmann der Energiewirtschaft die alleinige Geschäftsführung.

Ja, ist denn schon wieder Weihnachten?

Die Weihnachtsbeleuchtung in den Kommunen ist ein wichtiges und mitunter auch emotionales Thema. Mit unserer Veranstaltung „Weihnachtliche Inszenierungen mit Aha-Erlebnis“ wollen wir ein neues Licht auf das Thema werfen. Unter dem Motto „Kreativität zum Leuchten bringen“ stellen wir gemeinsam mit LUX MOMENTUM und MK-Illumination außergewöhnliche Beleuchtungskonzepte vor, die sich abheben und örtliche Besonderheiten hervorheben. Dazu verlosen wir im Vorfeld drei kostenfreie Beleuchtungskonzepte. Wenn Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bitte bis zum 15.06.2015 beim Kommunalmanagement. Zudem sollten Sie sich einen der Veranstaltungstermine bereits jetzt vormerken: 9. oder 15. September 2015, 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr. Nähere Informationen folgen.

Ein neuer Windpark entsteht

Ein neuer Windpark zwischen Hattorf und Schwiegershausen entsteht. Mit dabei die Harz Energie. Die sechs Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-115 sollen bereits Ende des Jahres 40 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Damit könnten 10000 Haushalte versorgt werden. Das 16-Millionen-Euro-Vorhaben ist ein Gemeinschaftsprojekt von regionalen Partnern. Auch bei den Bürgern stößt der Windpark auf riesige, positive Resonanz. Harz Energie will weitere Erneuerbare-Energie-Projekte entwickeln und realisieren.

Keine Hexerei…

Keine Hexerei, sondern ein gutes Konzept und starke Fürsprecher haben den Harzer-Hexen-Stieg zu einem der beliebtesten Wanderwege in Deutschland gemacht. Als einer der Partner des Harzer Tourismus Verbandes (HTV) sorgt Harz Energie mit dafür, dass die hohen Qualitätsstandards für die 97 Kilometer zwischen Osterode und Thale auch weiterhin aufrechterhalten werden können. Damit es auch in Zukunft noch heißt: „Hier erwarten den Wanderer reizvolle Natur, spannende Geschichten, gut gepflegte Wege und herzliche Menschen.“

Wasser als Energiespender

Ausreichend Flüssigkeit ist wichtig für den Organismus und die Konzentration. Unser Trinkwasser ist dabei erste Wahl. Bereits in 18 Schulen können sich davon Schüler überzeugen. Denn dort steht eine Schoolwater-Anlage von Harz Energie. Doch es sollen noch mehr werden. „Auch künftig unterstützen wir dabei Schulen, die in unserem Versorgungsgebiet liegen, mit einem 50%igen Zuschuss zu den Anschaffungskosten“,  betont Geschäftsführer Dr. Hjalmar Schmidt. Fragen rund um die Schoolwater-Anlage beantwortet Projektleiterin Jennifer Lehmann, Tel.: 05522/503-8138, E-Mail: j.lehmann@harzenergie.de.

TOP

KONTAKTADRESSE

Kommunalmanagement

Frank Uhlenhaut
Lasfelder Str. 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-9165
Fax: 05522/503-669165
f.uhlenhaut@harzenergie-netz.de